About

Meine Erfahrungen mit dem LG GT540 Optimus – ein Bloxperiment.

Seit dem Frühjahr 2010 bin ich Besitzer eines sogenannten Smartphones: dem GT540 Optimus von LG.
Anders als bei klassischen Handys entscheidet der Nutzer in starkem Maße darüber, wie sein Smartphone funktioniert. Ein einfaches Telefonat zu führen geht natürlich auch mit diesen Geraten leicht.
Allerdings wird wohl niemand mehr als 100 € (bis hin zu vielen Hundert €) investieren, um “nur” zu telefonieren. Das geht mit einem einfachen, preiswerten Handy genauso gut – zum Teil sogar besser.

In mehreren Monaten habe ich mich mit Funktionen und Macken meines neuen Spielzeuges auseinandergesetzt und möchte einige meiner Erfahrungen hier weitergeben.

Diejenigen, die hier Insidertipps suchen, wie sie aus dem hässlichen Entlein einen stolzen iPhone-Schwan basteln können muss ich auf andere Seiten verweisen. Tiefere Eingriffe ins Innere des Gerätes nehme ich nicht vor und werde solche höchstens nebenbei erwähnen.
Dennoch hoffe ich, dass hier mit der Zeit eine Sammlung interessanter Tipps zusammenkommt, die für technikinteressierte Laien hilfreich sein werden.

  1. #1 von Natalie am 26. Dezember 2010 - 01:27

    Wirklich toller Blog!
    Ich überlege schon ziemlich lange mir das LG GT540 zuzulegen, aber ich hatte bis jetzt vor Android Angst 😉 Ich will auf keinen Fall eine Internetflatrate für mein Handy, aber als ich gehört habe, dass man das Mobile Internet ganz einfach ausstellen kann und trotzdem mit W-LAN zu Hause ins Internet kann, war ich begeistert! Und für 144Euro ist das echt ein Schnäppchen!
    Liebe Grüße Natalie

  2. #2 von andro540 am 26. Dezember 2010 - 09:20

    Hallo Natalie,
    danke für das Lob!
    Zu deiner Idee, mit dem GT540 ausschließlich zuhause ins Internet zu gehen: Es geht natürlich. Aber das Risiko besteht, dass du – wenn du es doch einmal nutzt – vergisst, das Mobile Internet auszuschalten. Da solltest du zumindest ein App installieren, das dich genau über die Datenmenge informiert, die beim Verbinden mit dem Internet „fließt“. Die wenigen Frei-MB, die mit einem normalen Handytarif verfügbar sind, werden dann sonst schnell überschritten. Ich hatte bisher das App „Call Meter NG“ installiert, das macht einen ganz guten Eindruck.
    Für mich stellt sich aber die Frage, ob ein Smartphone wirklich einen Nutzen hat, wenn es nur zuhause „richtig“ genutzt wird. Internet zuhause mit dem Smartphone ist nicht so der Hit – das kann dein PC besser. Spannend wird es doch erst, wenn du unterwegs bist, das GPS anschaltest, Google Maps startest und in einer dir völlig unbekannten Gegend zu einem völlig unbekannten Cafe, das dir von Google Maps oder Qype empfohlen wurde, geleitet wirst. Anschließend willst du den nächsten Bus erwischen – aber wann fährt der? Öffi sagt es dir – und verrät dir, wie du zur Haltestelle kommst…
    Wie gesagt, es geht ohne mobiles Internet. Aber eigentlich ist DAS der Grund, warum man sich solch ein Gerät anschafft, oder?
    Datenflatrates bekommt man als Extra zu einem Mobilfunkvertrag schon ab 6 €/Monat. 10-15 € kosten sie bei Prepaid-Anbietern wie Lidl, Aldi & Co.
    Viele Grüße, Andreas

  3. #3 von Natalie am 26. Dezember 2010 - 21:47

    Stimmt.. eigentlich brauche ich wirklich kein Internet bei einem Handy, aber die LG Handys find ich einfach toll. Vielleicht bin ich dann doch mit so einem Cookie Plus besser dran, weil ich die ganzen Funktionen wahrscheinlich dann nicht nutzen würde.
    Liebe Grüße
    Natalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: